fbpx

FDP-Neuss unterstützt die DLRG-Arbeit uneingeschränkt

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram

Die DLRG rettet leben! Sie ist die Feuerwehr für Wasserunfälle. Sie ist für die Schwimmausbildung für unsere Kinder genauso unerlässlich, wie für die Zertifizierung von Lehrern und Polizei. Die Ehrenamtler leisten grundlegende und wichtige Arbeit in der Schwimmausbildung, in der Lebensrettung und in der Aufklärung vor Wassergefahren.

Eine zentrale Organisation unserer Gesellschaft, so formuliert es der FDP-Bürgermeisterkandidat und Stadtverbandsvorsitzende Michael Fielenbach nach dem Besuch mit seiner Delegation bei der DLRG im Nordbad. Mit den FDP-Politikern Frau Dr. Jana Pavlik, Bernd Kahlbau als schulpolitischer Sprecher und Wolfgang Neffke als Vorsitzender der Liberalen Senioren kam ein repräsentativer Querschnitt mit dem Vorstand der DLRG in die Diskussion, einer gemeinnützigen und selbstständigen Wasserrettungsorganisation, die ehrenamtlich eine sehr wichtige Aufgabenstellung in unserer Stadtgesellschaft bearbeitet und gerade unseren KIndern eine wertvolle Ausbildung bietet. Viele Erwachsene und v.a. Kinder können nicht schwimmen und deshalb kommt es vermehrt zu Badeunfällen. Schulen können einen äquivalenten Schwimmunterricht kaum anbieten.

Wenn unsere Landesregierung richtigerweise einen Aktionsplan „Schwimmen lernen 2019-2022“ ins Leben ruft, ist es erklärtes Ziel der Neusser FDP, die Schwimmfähigkeit unserer Kinder und Jugendlichen in Neuss zu verbessern, sagt der FDP-Chef Fielenbach. Denn Schwimmen rettet nicht nur Leben, sondern ist auch das Erlernen einer gesundheitsfördernden Kultur- und Sporttechnik. Wichtig ist, dass der DLRG dazu ausreichend Schwimmfläche und -zeit zur Verfügung gestellt wird. Der Bürgermeister der Stadt Neuss, wie auch die NBE ist hier zuallererst gefordert. Ein wirtschaftlicher Nachteil wird dadurch nicht verursacht. Also, was hält den Bürgermeister davon ab. 

Die FDP-Neuss bedankt sich bereits jetzt für die geleistete Arbeit in der Vergangenheit und in der Zukunft und der Bürgermeisterkandidat wird sich dafür einsetzen, dass mit kleinen Veränderungen zugunsten der DLRG, viel erreicht werden kann. Vorteile für unsere Kinder, für unsere Gesundheit, für unsere Sicherheit und Leben und auch für die Ausbildung unserer beamteten Lehrer und Polizei. Nicht nur reden sondern mit kleinen Maßnahmen viel erreichen, das sollte die Devise in der Kommunalpolitik sein, so Michael Fielenbach.

Mehr Themen

Gewaltbereitschaft gegenüber Polizei und anderen Beamten

Michael Fielenbach, der Bürgermeisterkandidat der FDP, begrüsst nach den ungeheuren Vorkommnissen in Frankfurt die Entscheidung der CDU/ FDP-Landesregierung in NRW, die Ordnungsgskräfte der Städte

Unterstützen Sie uns. JETZT MITGLIED WERDEN!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.